Thomas Wiegleb

Kinderosteopath, Osteopath, Chiropraktiker, Heilpraktiker, Podo-Orthesiologe

 

Schon während meiner Vollzeit-Heilpraktikerausbildung hat sich aus der Idee Heilpraktiker zu werden, eine Leidenschaft entwickelt, Menschen in einem ganzheitlichen Heilungsprozess zu begleiten. Um einen Zustand der Gesundheit zu erreichen, sollten alle physiologischen Prozesse im Körper optimal funktionieren können. Doch Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit, mehr als nur ein Begriff.

Denn Gesundheit entsteht erst durch das Zusammenwirken von körperlichen, psychischen, emotionalen und spirituellen Ebenen.

Durch das Erlernen der osteopathischen Denkweise, dem Studium der Anantomie und Physiologie und dem Bewußtwerden dieser Ebenen des Menschen, hat sich für mich eine Möglichkeit eröffnet. Durch das Anbieten Impulsen von außen, einen Prozess in Gang zu bringen, indem beim Patienten wieder die Möglichkeit entstehen kann, eigene Ressourcen auszuschöpfen und in Bezug zu seiner Umwelt besser Einflüsse von außen und von innen kompensieren zu können.

Die Behandlung von Kindern liegt mir besonders am Herzen, ich selbst bin dreifacher Vater. Zu erleben, wie sich ein Kind nach erfolgreicher Behandlung entfalten kann, ist für mich die größte Motivation, mehr zu verstehen und zu lernen.

Meine Arbeit erfüllt mich täglich aufs Neue mit Freude und Demut vor dem Leben.

Ausbildungen

    3-Jährige Vollzeitausbildung zum Heilpraktiker mit über 3.000 Ausbildungstunden an der Arcana-Heilpraktiker-Schule, der Verbandsschule des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker (FDH e.V.).

    3-Jährige Ausbildung der Arbeitsgemeinschaft für Osteopathie, Chiropraktik und Neuraltherapie deutscher Heilpraktiker (ACON. e.V.)

    5-Jährige Osteopathieausbildung an der Schule für klassische osteopathische Medizin (SKOM) in Hamburg (Ausbildung nach den Richtlinien des Dachverbandes, der in Deutschland führenden Osteopathie-Verbände und -Schulen (BAO-Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie)

    BAO-Abschlussarbeit zum Thema „Thorakales Engpasssyndrom“ (Thoracic- outlet- Syndrom -TOS)

    2-Jährige postgraduale Kinderosteopathieausbildung: Kinder- und Babybehandlung, sowie die Behandlung von Schwangeren unter der Leitung von Tom Esser (M.Sc. D.O.®M.R.O.®, brit. Osteopath, GOC) und Dietmar Müller (Arzt/Osteopath) im osteopathischen Zentrum für Kinder in Berlin (OZK) – Ausbildung nach den Richtlinien der „Arbeitsgemeinschaft Osteopathische Behandlung von Kindern“ des Verbands der Osteopathen Deutschlands e.V. –VOD)

    Ausbildung am Lehrinstitut für Podo-Orthesiologie, Chiropraktik und Orthomolekular-Therapie zum Podo-Orthesiologen (Podo-Sohlen) mit Practitioner-Zertifikat  (www.podoorthesiologie.de)

    Ausbildung und Prüfung zum Triggerpunkt-Spezialisten bei Dr.med. Wolfgang Bauermeister in München

    Fortbildungen und Kurse

      Fortbildung: Behandlung der Cranio-mandibulären Dysfunktion (CMD) bei Dr. med. dent. Klaus Dinter und dem Osteopathen Juan A. Lomba im Rahmen der ACON-Jahrestagung

      Fortbildung und Präp.-Kurs: TOS-Thoracic Outlet Compression syndrome bei Prof.Dr G.J. Kleinrensink an der Erasmus Universität Rotterdam

      Fortbildung und Präp.-Kurs: Funktionelle Anatomie an Hand und unteren Extremitäten an spezifisch hergestellten Präparaten bei Prof. Dr. G.J. Kleinrensink an der Erasmus Universität Rotterdamm

      Fortbildung: „Minimal short lever technique – osteoartikuläre Adjustierungen“
      der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule mit „minimalem Hebel“ bei Daryl Herbert D.O. United Kingdom

      Fortbildung: Hypoallergene orthomolekulare Therapie bei dem Arzt Peter-Hansen Volkmann

      ACON – Sonderseminarwoche in Neuraltherpie

      Kurs Erste Hilfe am Kind